Gemeinderat beschließt Forderungen der CDU-Fraktion

Bereits in der Haushaltsrede der CDU-Fraktion im März 2018 forderte die CDU-Fraktion, dass mit dem Bebauungsplan südlich der Pestalozzi-Straße auch ein Verkehrskonzept erarbeitet werden muss, um eine Anbindung dieses Gebiets nach Osten (Richtung Saarstraße) zu ermöglichen. Damit soll vermieden werden, dass nicht der gesamte Erschließungsverkehr über die Ortsmitte abgeführt wird. Im vergangenen Herbst haben wir dann einen Antrag zum Thema Verkehr konkretisiert. Er beinhaltet die Aktualisierung und Fortschreibung des bestehenden Verkehrskonzepts. Dieser wurde nun in der Gemeinderatsitzung am 30. April 2019 einstimmig beschlossen. Besonders gefreut hat uns, dass auch Gemeinderäte dem Antrag zugestimmt haben, die bislang immer behaupteten, es gäbe kein Verkehrskonzept in Hemmingen.

Ebenfalls auf Initiative der CDU-Fraktion wurde einstimmig beschlossen, das Büro mquadrat kommunikative Stadtentwicklung, mit der Aufstellung eines Städtebaulichen Rahmenplans für den Süden Hemmingens, zwischen der Neuen Schöckinger Straße, entlang der Saarstraße bis zur Münchinger Straße zu beauftragen. Auch hiervon erwarten wir Ideen, wie im Rahmen einer baulichen Entwicklung eine verkehrliche Anbindung in Richtung Osten erfolgen kann, um eine weitere Verkehrsbelastung auf der Ortsdurchfahrt zu verhindern.

Für die CDU-Fraktion, Walter Bauer

Veröffentlicht in Berichte der CDU Fraktion und verschlagwortet mit , , , .