Sicherstellung der Wasserversorgung – auch im heißen Sommer

Wir wollen Ihnen mit den Berichten aus den Verbands und Zweckbetrieben auch aufzeigen, das sich die Gemeinde und die Gemeinderäte auch um diese Themen kümmern müssen. Auch in den Bereichen Abwasserzweckverband, Strohgäuwasser, GVV, Nebenbahn, Kleeblattpflegeheim, Musikschule usw. sind permanent Investitionen notwendig, die anteilig von den Verbandsgemeinden getragen werden müssen. In den letzten Wochen beschrieben wir die Situation beim Abwasserzweckverband – hier sind die Klärstufe 4 und Phosphatrückgewinnung die großen Investitionsthemen.

Bei der Strohgäuwasserversorgung mit den Verbandsgemeinden und Versorgungsgebieten Korntal-Münchingen, Kallenberg, Müllerheim, Hemmingen, Schöckingen, Heimerdingen, Hochdorf und Hardt- und Schönbühlhof werden ca. 2.3 Mio. m³ Wasser gefördert und verteilt. Dazu wurden in den letzten Jahren große Investitionen in neue Druckwasserleitungen und Filtrationsanlagen getätigt, hauptsächlich um eine gleichbleibende Wasserqualität bei geringerer Wasserhärte zu erreichen.

Die Eigenwasserversorgung aus dem Wasserwerk Strudelbachtal beträgt ca. 0,65 Mio m³, der Rest wird von der Landeswasserversorgung, Bodenseewasserversorgung und der Netze BW zugekauft. Auch die heißen Sommer machen nicht nur unserem Wald, sondern auch der Schüttung der Quellen zu schaffen. Der Grundwasserspiegel ist massiv abgesunken, so dass an manchen Tagen kein Eigenwasser mehr gefördert werden konnte. Das kann auch der Regen der letzten Wochen nicht kompensieren. Dies ist wie berichtet auch der Grund, warum unsere Brunnen zwar saniert sind, aber dennoch kein Wasser schütten. Wie wird auf dieses strukturelle Problem reagiert? Gemeinsam mit einem externen Unternehmen wird analysiert wie sich der Verbrauch durch Neuansiedlungen verändert, und welche Maßnahmen zur Sicherstellung der Versorgung notwendig sind. Der Wasserpreis im Bezug liegt konstant bei etwa 91 ct/m³ was einem Umsatz von ca. 1,9 Mio. Euro entspricht. Für weitere Fragen zu dieser Thematik steht Ihnen GR Jörg Wessely zur Verfügung.

Wilfried Gentner

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der CDU Fraktion und verschlagwortet mit , , .