Essenspauschale überarbeitet

Auf Vorschlag der CDU-Fraktion beschäftigte sich der Verwaltungsausschuss in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause am 22. September 2020 noch einmal mit dem Beschluss, eine Essenspauschale an den Kinderbetreuungseinrichtungen einzuführen. Vor der Sommerpause hatte der Gemeinderat beschlossen, die Essen in den Kitas und dem Hort nicht mehr einzeln abzurechnen, sondern eine 5-Tages-Pauschale einzuführen. Einige Eltern von Kindern, die das Essen nur an zwei oder drei Tagen in Anspruch nehmen, hatten zurecht Kritik an diesem Beschluss geübt.

Dazu muss man wissen, dass im letzten halben Jahr keine Ausschusssitzungen stattfanden, sondern nur zwei Gemeinderatssitzungen mit langer Tagesordnung. In einer Ausschusssitzung, in der die Themen dann doch intensiver beraten werden können, wäre vielleicht der eine oder andere Gemeinderat auf die Idee gekommen, dass dieser Beschluss nicht gerecht ist.

So hat nun der Verwaltungsausschuss einstimmig dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, neben der 5-Tages-Pauschale auch eine 3-Tages-Pauschale einzuführen. Damit wurde die berechtigte Kritik der Eltern aufgenommen und die Verwaltungsvereinfachung kann dennoch umgesetzt werden.

Walter Bauer und Martin Pfeiffer
Gemeinderäte (CDU)

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der CDU Fraktion und verschlagwortet mit , , , .