Rückblick: 78. Landesparteitag der CDU Baden-Württemberg

Wichtige Themen hat sich die CDU Baden-Württemberg für ihren 78. Landesparteitag in Villingen-Schwenningen gestellt und war gewillt, mit den 306 Delegierten über die Ergebnisse ihrer Zukunftskommission, die fasst ein Jahr lang Reformvorschläge erarbeitet und in einem Leitantrag gebündelt hat, zu diskutieren und diesen zu verabschieden.

Der Leitantrag gilt als ein wichtiger Baustein des Erneuerungsprozesses innerhalb der CDU Baden-Württemberg. Zahlreiche Vorschläge und Anregungen aus der Basis der Volkspartei sind in diesen Leitantrag eingeflossen.

Nach lebhaften Austausch hat sich der Parteitag für konkrete Schritte und Maßnahmen in folgenden Themenbereichen ausgesprochen:

  • Digitalisierung der Parteiarbeit und der internen Prozesse vorantreiben
  • Kommunalpolitische Arbeit stärken
  • Organisationsstrukturen modernisieren
  • Beteiligungsformate weiterentwickeln
  • Mitgliedermanagement optimieren
  • Zentrales Finanzmanagement aufbauen
  • Kampagnenfähigkeit und Kommunikation verbessern
  • Arbeitsgruppen zum CDU-Markenkern, zu einer ganzheitlichen Kommunikationsstrategie sowie zu einer Digitalisierungsstrategie einrichten

Mit den Ergebnissen sind unsere Ortsvorsitzenden mehr als zufrieden: „Es ist die richtige Entscheidung gewesen, sich nach den Ergebnissen der Bundes- und Landtagswahl einen neuen Weg zu gehen und ein neues Instrument in Form einer Zukunftskommission zu wagen. Das hier die Basis so stark miteinbezogen wurde, kann ich nur als Schritt in die richtige Richtung ansehen und erwarte, dass die Anregungen jetzt auch umgesetzt werden.“